Kaiser werden!

 

 

 

Du hattest schon immer blaues Blut in deinen Adern? Oder möchtest unsere Arbeit unterstützen? Dann kannst du einer unserer kaiserlichen Leser werden. Für 100€ im Jahr erhälst du sechs Ausgaben der Krautzone, ein persönliches Grußwort und die Einladung als Ehrengast zum jährlichen Redaktionsbesäufnis mit interessanten Vorträgen und Unterhaltungen mit Autoren, Gästen und anderen Kaisern.

Louis Ferdinand von Preußen

 

Louis Ferdinand (1907 - 1994) wurde aufgrund der bürgerlichen Ehe seines Bruders zum Nachfolger seines Vaters erklärt. Auch er unterhielt Kontakte zum Widerstand, lebte lange Zeit in den Vereinigten Staaten. In einem Interview gab er bekannt, dass er für eine Monarchie bereitstünde, sollte das Deutsche Volk sie wollen.

 

Bereits vergeben!

Wilhelm von Preußen

 

Wilhelm ging mit seinem Vater ins Exil, reiste aber in den 20er Jahren wieder nach Deutschland. Seine Rolle während des Nationalsozialismus ist umstritten, zumal er Kontakte zum Kreis um Graf von Stauffenberg unterhielt. Er starb 1951.

 

Bereits vergeben!

Kaiser Wilhelm II.

 

Nach dem Tod seines Vaters stieg Wilhelm II. im Dreikaiserjahr auf den deutschen Thron und regierte bis 1918. Nach dem verlorenen Krieg und der deutsche Revolution dankte Wilhelm ab und ging ins niederländische Exil.

 

Bereits vergeben!

Kaiser Friedrich III.

Der zweite Deutsche Kaiser und Sohn Wilhelm des I. stieg 1888 auf den Thron, blieb aber nur für 99 Tage. Durch eine Krebserkrankung starb er im Alter von 66 Jahren. Als liberaler und moderner Kaiser bauten viele ihre Hoffnungen auf Friedrich III.

 

 

Kaiser Wilhelm I.

Der erste deutsche Kaiser des neugeschaffenen Deutschen Reiches. Er wurde 1797 geboren und 1861 König von Preußen. 1870 krönte man ihm zum Kaiser eines geeinten Deutschlands, das er bis zu seinem Tod 1888 regierte.

 

Bereits vergeben!

Franz II.
 

Der letzte römisch-deutsche Kaiser des "Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation legte 1806 seine Krone nieder. 1792 wurde er als Erbfolger der Habsburger Dynastie zum letzten "römischen Kaiser" und "König in Germanien" ausgerufen. Vor seiner Abdankung als Kaiser des Reiches , rief er sich in weiser Voraussicht zum Kaiser von Österreich aus.

 

Leopold II.
 

Mit seiner liberalen Politik machte Leopold II. aus dem Königreich Toskana einen Musterstaat. Nach Josephs Tod regierte er nur für drei Jahre (1790-1792) das HRRDN, schaffte es aber nach seinem Motto "Durch Frömmigkeit und Eintracht". Er versuchte moderat zu regieren und besonnen den Ausgleich zwischen den Großmächten zu finden. Er starb überraschend, viele vermuteten einen Giftmord.

Joseph II.
 

 

Franz I.
 

 

Karl VII.
 

 

Karl VI.
 

 

Friedrich I. Barbarossa
 

 

Otto I.

 

 

 

  Bereits vergeben!

 

Ludwig der Deutsche

Und alles begann ...
 

 

Karl der Große

 


 

 

Weitere werden folgen.

Disclaimer: Die deutschen Kaiser stehen lediglich stellvertretend für die Patenschaft eines Kaiserabos. Natürlich unterstützt das Haus Hohenzollern nicht unser Projekt und unsere Inhalte. In keinster Weise wollen wir suggerieren, dass wir auf irgendeine Weise mit den Nachfahren der Adligen kooperieren.

 

Uns ist lediglich daran gelegen, das Geschichtsbewusstsein unserer Leser zu wecken und eine Patenschaft aus treuen Lesern aufzubauen.